Massagen und manuelle Therapien

"Die Erhaltung der Gesundheit beruht auf der Gleichstellung der Kräfte. Gesundheit dagegen beruht auf der ausgewogenen Mischung der Qualitäten." (Hippokrates)

Unter dem Begriff der manuellen Therapie werden verschiedene Therapie- und Behandlungsformen zusammengefasst, die Funktionsstörungen am Bewegungsapparat mit Hilfe der Hände (manus = Hand) behandeln.

 

Hierzu zählen verschiedene Massage- und Mobilisationstechniken, wie beispielsweise

  • klassische Massagen
  • Bürstenmassagen
  • Bindegewebsmassage
  • Stresspunktmassagen
  • Kolonmassage (nur bei Hunden und Katzen)
  • Faszientechnik
  • Bänder- und Sehnentechniken
  • Gelenkmobilisationen
  • Passive und aktive Bewegungsübungen

 

Ziel der manuellen Therapie ist es immer, eine Schmerzlinderung, Verbesserung der Bewegungsamplitude und positive Beeinflussung der Gewebebeschaffenheit zu erreichen.

 

Manuelle Techniken kann man sowohl präventiv zur Gesundheitsförderung (insbesondere Massagen) als auch zur Rehabilitation einsetzen.

 

Weitere Informationen zur manuellen Therapie und zum Ablauf der Behandlung erläutere ich Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© agilavet Tierphysiotherapie und -naturheilkunde