Inhalationstherapie für Pferde

"Hilfe, mein Pferd hustet" ist ein Hilferuf vieler Patientenbesitzer, der mich nicht nur in den Wintermonaten ereilt. Denn Atemwegserkrankungen haben in den letzten Jahren stark zugenommen.

 

Husten ist bei Pferden niemals harmlos. Denn eine Erkrankung der Atemwege stellt immer eine Bedrohung für die Sauerstoffaufnahme dar. Und schnell kann aus einer akuten Erkrankung eine chronische Bronchitis (COB, COPD) werden.

 

In allen Fällen, sowohl akut als auch chronisch, ist ein rascher Abtransport des Schleims von den Bronchien erforderlich. Andernfalls droht dieser sich festzusetzen. Die Atemwege verkrampfen sich, die Lunge kann ihre Elastizität verlieren, Lungenbläschen können platzen und auf die Dauer kann die gefürchtete Dämpfigkeit entstehen.

 

Gute Therapieerfolge können mit der Inhalationstherapie erzielt werden. Ich persönlich verwende hierzu den Flexineb der neuesten Generation aus dem Hause Nortev. 

 

Der Flexineb ist sehr einfach in der Anwendung und wird wunderbar von Pferden toleriert. Er arbeitet völlig geräuschlos und besitzt keine lästigen Schläuche oder Kabel.

 

Die Inhalationstherapie kann mit Kochsalzlösung oder mit vom Tierarzt verordneten Medikamenten durchgeführt werden.

 

Sie können den Inhalator auch bei mir mieten.

Flexineb für Pferde - klein - 468x60px
Druckversion Druckversion | Sitemap
© agilavet Tierphysiotherapie und -naturheilkunde